Gefühle erinnern

Immer wieder merke ichdass ich keine Gefühle speichern kann.Kann sie nicht ablegen,um mich daran zu erinnern,nach Stunden, Tagen oder Monaten.Erinnerungen an Momentebleiben wie kleine Comiczeichnungen,surrealistisch,Bruchstückhaft.Es sind kalte Erinnerungen,kalte kleine Bildchen,in blassen Farben.Doch die Gefühledieser Momente sind weg,weggewischt,verloren.Der Kopf ist voll,zu voll.Immer noch bin ich- kraftlos & müde -

Verwaltung zerstört

Psychisch krank,Antrag für Antrag,Therapieplatz,Reha,Klinik,ALG,Rente,Pflegegrad,Schwerbehinderung.Bis dahin ging es noch.Danach völlig zerstört.Geschwächt.Des Lebens überdrüssig.Eine lange Phase der Erholung,überlebt.Geschafft!Nein, noch lange nicht.Verlängerungsanträge,Gespräche mit dem medizinischen Dienst.Empathielos,Verständnisresistent,penetrant,unvorbereitet.Kampf ums Recht.Widerspruch.Tage und Wochen,gar Monate,am Boden liegend überlebt.Hoffnung keimt auf,winzig kleine Hoffnung.Doch dann,das nächste Schreiben,der nächste Anruf.Beratungsgespräch,Pflegeberatung halbjährlich.Wer kommt,was wollen die,schaffe ich das noch?Keine Ahnung,möchte gehen,für immer.Wider erwartet überlebt.Erleichterung.Jetzt ist aber erstmal … Weiterlesen Verwaltung zerstört

Verstehen

Es tut mehr weh,wenn Menschen,die immer beteuern,es zu verstehen,im Grunde nichts verstehen, als dass Menschen,von denen man sich erhofftsie würden es verstehen,eindeutig nichts verstehen.

Spielball der Gefühle

Sie haben Stress,sie haben Ärger,es geht ihnen nicht gut.Ich nehme Rücksicht,sie nicht.Es geht ihnen besser,es geht ihnen gut.Sie wollen was unternehmen,mit mir.Sie merken nicht,wie es mir geht,Sie sind es,die mir Vorwürfe machen.Ich muss parieren,muss funktionieren.Ich,der Spielball ihrer Gefühle.Wieder mal bin ich- kraftlos & müde -

Muttertag

Ursprünglich ein Tag für die Mütter,gegründet aus der Frauenbewegung.Heute ein Tag zu Ehren der Mutter,falsch verstanden und fehlinterpretiert.Muttertag,Du sollst Deiner Mutter dankbar sein,Du sollst sie ehrenund Blumen schenken.Wer dankbar ist,ehrt seine Mutter täglich,braucht keinen Muttertag,ist stolz auf seine Mutterund seine Mutter ist stolz auf ihn,ihre Mutter ist stolz auf sie.Wer von den Müttern geehrt werden … Weiterlesen Muttertag

Kennen gelernt

Vor einiger Zeit habe ich einen Menschen kennengelernt.Einen irgendwie vertrauten Menschen.Ich kenne ihn schon lange, sehr lange,und doch war er mir immer sehr fremd.Wir haben vieles gemeinsamund sind so grundverschieden.Äußerlich wie Zwillinge,ähneln wir uns innerlich doch kaum.Ich kenne diesen Menschen schon lange,wusste aber kaum etwas über ihn.Ganz langsam lerne ich ihn kennen,lerne ihn zu verstehen.Ich … Weiterlesen Kennen gelernt

Realität

Sieben Wochen Klinik,sieben Wochen wieder zu Hause.Sieben Wochen Traumatherapie,Zurückkommen in die Realität.Sieben Wochen leben,leben in der Realität.Und seit Tagen wieder die Frage:Was ist die Realität,was ist Traum,was ist Erinnerung?Alles vermischt sich wieder.Alles ein heilloses Durcheinander.War ich in der Klinikoder habe ich geträumt?Ist es wirklich erst sieben Wochen heroder war es damalsoder bin ich erst gestern … Weiterlesen Realität

Verstehen

Ich muss verstehen,wenn es ruhig wird.Ich muss verstehen,wenn man sich nicht meldet.Ich muss verstehen,wenn man schweigt.Ich muss verstehen,wenn man mir das Gefühl gibtignoriert zu werden.Ich muss verstehen,wenn man mir nicht erklärt,was ich verstehen muss.Ich muss verstehen,wenn man mich verletzt.Schweige ich,bin ich es der verletzt.Ich würde gerne verstehen.Ich würde gerne verstanden werden.

Müde vom Denken

Noch drei Nächte,dann ist der fünfte Klinikaufenthaltinnerhalb von dreieinhalb Jahren,auch wieder vorbei.Sieben Wochen,neunundvierzig Tage,eintausendeinhundertsechsundsiebzig Stunden,Arbeit mit meiner Psyche.Bezahlt von der Krankenkasse,doch mich hat es viel gekostet.Viel Kraft gekostet,Kraft, die ich nicht habe.Bekommen habe ich dafürErinnerungen und Gedanken,Bilder und Gefühle,die ich nicht wirklich wollte.Aufgaben, die kaum lösbar scheinen.Ja, auch Unterstützung und Hilfe,umsetzbar oder nicht,die Frage, die … Weiterlesen Müde vom Denken

Walhalla

Vier Wochen bin ich nun schon wieder in der Traumaklinik. Vier Wochen Kampf. Kampf gegen die Dissoziation. Kampf zwischen Körper und Geist. Der Sieger ist noch offen. Doch der Verlierer steht fest. Die Seele. Gestorben im Kampf, schon vor Jahrzehnten. Geholt von den Walküren, thront sie in Walhalla. Ohne Seele scheint der Kampf - kraftlos … Weiterlesen Walhalla