verkrochen

Verkrochen in der letzten Ecke,raus aus dem Licht,abseits jedweden Lärms,Hektik und Trubel,beobachte ich mich selbst. Was tue ich,was denke ich? Verkrochen in der letzten Ecke,scheint die Zeit stillzustehen,sich rückwärts zu bewegen. Gedanken kommen und gehen,Erlebnisse poppen auf und brennen sich fest. Verkrochen in der letzten Ecke,versuche ich zu verstehen.

Gedanken zur Endzeit,(ähm Jahresendzeit):

ich habe diesen Hypeum diese Nacht nie wirklich verstanden.Ein neuer Tag,ein neuer Monat.Ein Tag wieder jeder andere.Eben nur ein neuer scheiß Tag.Vorsätze werden verkündet,Vorsätze über den Haufen geworden.Grund zum Feiern und Saufen.Eben nur ein Tag, wie jeder andere.Ein neues Jahr das so beginnt,wie das alte Jahr aufgehört hat.Ein neuer Monat, der so beginnt,wir der alte … Weiterlesen Gedanken zur Endzeit,(ähm Jahresendzeit):

Zehn Jahre her

Zehn Jahre her Zehn Jahre ist es nun her,dass ich ein friedliches und gemeinsames Weihnachtsfest wollte.Zehn Jahre ist es nun her,dass meine Eltern und meine Geschwistergenau das massiv boykottiert haben.Weihnachten,das Fest der Liebe,das Fest der Familie,wurde zum Fest der Lügen,zum Fest des Streites,zum Hochfest des Zerstörens,zum Höhepunkt eines hinterhältigen Krieges.Zehn Jahre kämpfe ich nun schonmit … Weiterlesen Zehn Jahre her

Halloween

Halloween,all Hallows Eve,Samhain,the festival of spirits and dead. The border of the worlds will open.The dead will come to visit the living.Lights will show them the way. The border will openand I'll walk between the worlds,i'll walk on the borderline.

wenn Engel nicht mehr fliegen

Wenn Engel nicht mehr fliegen,verkümmern die Flügel,die Federn verkleben,verdunkelt sich der Tag zur Nacht,Seelen vereinsamen und Herzen brechen entzwei. Wenn Engel nicht mehr fliegen,naht das Ende der Zeit.

der Clown tritt ab

Die Show ist vorüberder Clown tritt ab.Er hat sich zum Deppen gemacht,wurde ausgelacht.Er war nur dabei,gehörte nicht wirklich dazu.Doch war er wichtig,als Sündenbock,als Lakaials der,der die Fehler der anderen vertuscht.Die Show ist vorüber,der Clown tritt ab,die Menge tobt,klatscht Beifall,für die Künste der Artisten.Der Clown sitzt einsamin seiner Ecke,müde und geschafft,mal wieder hat er die Menge … Weiterlesen der Clown tritt ab

Du und ich

Wo Du herkommst,komme auch ich her.Wo Du hin gehst, gehe auch ich hin.Doch Du bist nicht ich undich bin nicht Du.Was Du fühlst,fühle ich noch lange nicht. Was ich fühle,fühlst Du nicht. Was Du siehst,möchte ich nicht sehen.Was ich höre,willst Du nicht hören.Was ich sage willst Du nicht hören.Was Du weißt, interessiert mich nicht.Du und … Weiterlesen Du und ich

Verlorenes Ich

Über Tage, Wochen oder Monatewaren wir unzertrennlich.Dann bist Du gegangen,zu den Sternen.Mein Leben langhabe ich Dich vermisst,habe etwas vermisst,wovon mein Verstand nichts wusste.Tief in mir drin,verborgen in meiner Seele,wusste ich jedoch genau,dass Du mir fehlst.Mein Leben langwar ich auf der Suche nach Dir,auf der Suche nach dem Ich,auf der Suche nach meiner anderen Hälfte.Jetzt,habe ich … Weiterlesen Verlorenes Ich

Gefühle erinnern

Immer wieder merke ichdass ich keine Gefühle speichern kann.Kann sie nicht ablegen,um mich daran zu erinnern,nach Stunden, Tagen oder Monaten.Erinnerungen an Momentebleiben wie kleine Comiczeichnungen,surrealistisch,Bruchstückhaft.Es sind kalte Erinnerungen,kalte kleine Bildchen,in blassen Farben.Doch die Gefühledieser Momente sind weg,weggewischt,verloren.Der Kopf ist voll,zu voll.Immer noch bin ich- kraftlos & müde -