Indizienprozess

Tausende Fragen, wenn nicht sogar mehr, haben mich mein Leben lang begleitet. Es gab sie immer wieder mal, die mutmaßlichen Antworten, jede einzelne geplatzt wie eine Seifenblase. Keine Bilder, wenig Worte. Keine Beweise. Ein Verdacht hier, ein Verdacht dort. Mehr als ein Verdacht ist die psychische Misshandlung, die Täterin, persönlich bekannt. Die Richter zufrieden. Der … Weiterlesen Indizienprozess

Advertisements

Die lange Reise zu mir selbst

Die Psychotherapie ist für mich wie eine lange Reise zu mir selbst, jedoch, ohne dass das Ziel wirklich bekannt ist. So, als müsste ich jetzt mit dem Auto von hier, also irgendwo im Nordwesten Deutschlands, bis zum ersten Affenbrotbaum in Südafrika reisen. Bisher habe ich noch nie einen Affenbrotbaum in natura gesehen und war auch … Weiterlesen Die lange Reise zu mir selbst

Ausgebrannt und stolz wie Oscar

Manchmal werde ich gefragt, wie das ist mit dem Burn-out, wie sich das anfühlt. O.k. „Manchmal“ ist etwas übertrieben. Ich bin genau zweimal gefragt worden. Alle anderen Menschen wissen es ja eh schon. Die meisten kennen das aus Erfahrung und die anderen haben auch eine ziemlich genaue Vorstellung davon. Ich möchte heute aber trotzdem einmal … Weiterlesen Ausgebrannt und stolz wie Oscar

Über 20.000 eiskalte Wörter

Nein, über 20.000 Wörter rund um kalte Gefühle und eine zerstörte Seele, hat mein neues Manuskript bereits. Hier mal ein kleiner Textschnipsel: Der Therapeut hat ihm nicht einmal die Garderobe gezeigt. Er ist aber auch nur ein Schuss in den Ofen. Dieser Psychotherapeut schlägt genau in dieselbe Kerbe, wie viele andere in Svens Umfeld auch: … Weiterlesen Über 20.000 eiskalte Wörter

Die Schlinge

Vor Monaten war es der Lauf. Der kalte Pistolenlauf an meiner Schläfe, der mich ständig begleitete. Seit Tagen nun ist es eine Schlinge. Sie hat sich sanft um meinen Hals gelegt. Langsam und stetig zieht sie sich immer mehr zu. Rote Tropfen können sie wieder etwas lockern. Für einen Tag oder zwei, vielleicht. Ist sie … Weiterlesen Die Schlinge

Die See

Weit weg bist Du und doch so nah. Hoch im Norden der Republik. Ich spüre dich, ich rieche dich, ich schmecke dich. Du bist nicht klar und ruhig, Du bist kraftvoll und ungebändigt. Du bist Natur. Du bist ehrlich. Nicht verlogen aber verschwiegen. Du bist treu. Wild und zart. Gewaltig und doch einladend. Anziehend. Ich … Weiterlesen Die See

Dank an Frau Mutter!?

Manchmal denke ich, dass ich mich doch mal bei meiner Erzeugerin bedanken sollte. Sie hat zwar aus heutiger Sicht nicht wirklich etwas dafür getan. Eher so das Gegenteil. Im Grunde gilt das Gleiche auch für ihren Mann, meinen mutmaßlichen Erzeuger. Doch eines ist mir mittlerweile bewusst geworden. Durch diese Depressionen und dem Burn-out sind eine … Weiterlesen Dank an Frau Mutter!?

Teufelskreis

Irgendwie scheint die Psychotherapie mich in einen Teufelskreis gedrückt zu haben. Oder ist es bloß ein Teil der Hochsensitivität? Was auch immer es ist, es nervt. Mich haben Gefühle anderer in den Wahnsinn getrieben. Ablehnende Gefühle, nicht vorhandene Gefühle aber auch Gefühlsausbrüche der anderen. All das kam immer zu nah an mich heran, zu tief … Weiterlesen Teufelskreis

In den Wahn getrieben

Du bist kaputt, kaputt malocht für andere. In das Burn-out gerannt. Vom Wahn getrieben. Krank geschrieben, abgeschrieben. Berufsunfähig, Erwerbsunfähig, Rente. Mit der Therapie gehts langsam wieder bergauf. Dann kommt der Staat, der Fiskus, die Steuererklärung. Als Hauptverdiener im Krankengeld ist schon schlimm genug. Doch der Partner zahlt die Zeche. Dann die Rente, noch mal ein … Weiterlesen In den Wahn getrieben

Eines Tages vielleicht!

Vielleicht werde ich eines Tages zu mir sagen können: "Hut ab. Du hast es geschafft. Du hast all den Mist überstanden." Vielleicht werde ich eines Tages auch zu mir sagen können: "Wow, das muss Dir erst mal jemand nach machen." Vielleicht! Vielleicht werde ich eines Tages aber sagen: "Tschüß, machts gut. Goodbye. Ein Versuch wars … Weiterlesen Eines Tages vielleicht!